Neuer Haltepunkt für Moisling

 

 

Hier soll einmal der Zug halten. Ein Bahnhaltepunkt ist für 2023 geplant.

Bis dahin erfreut die Passanten ein Bild, das wiederum von dem Airbrushkünstler Torsten Bahr in

16-stündiger Arbeitszeit gestaltet wurde.

Während der Fertigstellung gab es viel Anerkennung und Zustimmung seitens der Vorübergehenden.

Die verschmierten Kästen wurden von den AGIL- Mitgliedern Barbara Angermann und Barbara Steffen zuvor

gereinigt und vorgestrichen.

Die Aktion wurde durch den Stadtteilbeirat Moisling bewilligt und über den Verfügungsfonds

im Rahmen der Städtebau-Förderung "Soziale Stadt Moisling" finanziert.

 

 

Aktionen für ein Lübeck ohne Graffiti